Weihnachtsknigge

Weihnachtsknigge

Wie jedes Jahr nähern sich die Weihnachtsfeiertage mit schnellen Schritten. Die letzten Wochen des Kalenderjahres gelten als die beste Zeit, um „zur Ruhe zu kommen“. Wir genießen gemütliche Abende mit Kaminfeuer und Tee oder treffen uns mit Freunden und Bekannten auf Weihnachtsmärkten oder bei Jahresabschluss-Feiern.

Obwohl gutes Benehmen immer empfehlenswert ist, sollte man besonders zur Weihnachtszeit auf respektvolles, wertschätzendes und höfliches Verhalten achten. Damit Ihre Wochen bis zum Fest besonders schön werden, hier einige Tipps wie Sie garantiert jedes Fettnäpfchen souverän und richtig stilvoll vermeiden können.

Mögen so manche Empfehlungen Ihnen ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern und Ihnen zeigen, dass man selbst die schönsten Regeln nicht immer allzu ernst nehmen sollte.

Old-School ist IN

Gönnen Sie sich eine Smartphone-Pause

Besonders in der Weihnachtszeit sollten wir darauf achten, nicht ständig am Smartphone aktiv zu sein. Legen Sie Smartphone und Tablet zur Seite und widmen Sie Ihre Aufmerksamkeit vollkommen den Mitmenschen rund um Sie.

Laden Sie diese während der gemeinsamen Zeit ein, das Smartphone ebenso stumm zu schalten. Stimmungsvolle Weihnachtsmusik ist doch viel besser als musikalischer Hintergrund geeignet, als schrille Klingeltöne.

Versenden Sie Weihnachtsgrüße diesmal auf Papier

Erinnern Sie sich noch an die vielen Weihnachtskarten mit winterlichen Motiven? In der heutigen digitalisierten Welt werden Weihnachtsgrüße von vielen per E-Mail oder als Link zu einer App versendet. Das wirkt schnell mal unpersönlich und kann die Haptik des Lesens einer Grußkarte nicht ersetzen.

Besonders wirkungsvoll ist es, wenn Sie Ihre Weihnachtsgrüße mit Tinte und schöner Handschrift verfassen. Nehmen Sie sich die Zeit und zeigen Sie mit einer handschriftlichen Weihnachtskarte Ihre Wertschätzung.

Erhalten Sie selbst eine solche Weihnachtskarte, freut sich jeder Adressant ganz bestimmt, wenn Sie sich persönlich dafür bedanken.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie jemandem eine Weihnachtskarte schicken sollen oder nicht, folgen Sie der „Weihnachtskarten-Strategie“. Schicken Sie einfach allen eine Karte, von denen Sie eine Karte erwarten, und Sie werden mit Sicherheit die gleiche Menge Karten zurückerhalten. Ein Kartenspiel, bei dem alle gewinnen!

Die Dekoration

Beim Schmücken des Weihnachtsbaums ist es wichtig, die goldene Regel zu beachten: Mehr ist mehr! Vergessen Sie den sparsamen Minimalismus und hängen Sie so viele Glitzerkugeln und Lichter an den Baum, wie er tragen kann. Es sollte so aussehen, als ob ein Weihnachtsmarkt explodiert ist. Dann ist das Leuchten in den Augen der Gäste besonders glitzernd.

„Dress to impress“

Ganz egal ob Firmenfeier, Punsch mit Freunden oder Familienfeier: achten Sie auf ordentliche Kleidung. Der Pulli mit dem Fleck gehört besser in den Wäschekorb und das zerknitterte Hemd sollte man bügeln, bevor es angezogen wird. Die löchrigen Jeans – selbst wenn sie vom Designer-Label kommt – tauscht man besser gegen eine festlichere Hose aus.

Den Weihnachtsmotiv-Pulli sollten Sie nur dann hervorholen, wenn er dem Dress Code entspricht.

Auch bei der gemütlichen Familienfeier erscheint man an Heiligabend und den nachfolgenden Feiertagen besser nicht in Jogginghose und Schlabber-Shirt. Es müssen ja nicht gleich der schwarze Anzug und das „kleine Schwarze“ sein, eine schöne Bluse oder Hemd kombiniert mit einer adretten Hose bzw. einem Rock ist meist ausreichend und zeigt Wertschätzung gegenüber den Gastgebern.

Weihnachten ist ein Familienfest, kein Zickenkrieg

Die Weihnachtsfeiertage sind für viele einer der wenigen Zeitpunkte wo die Familie geschlossen zusammen kommt. Das bietet jedoch auch viele Gelegenheiten, Reibung zwischen den Anwesenden zu erzeugen. Zeigen Sie Respekt und Toleranz gegenüber der Festgesellschaft, das trägt zu einer warmen und einladenden Atmosphäre bei. Auch wenn das heißt, über den einen oder anderen, oft völlig unnötigen, Kommentar von Eltern, Schwiegereltern oder gar der Erbtante hinweg sehen zu müssen.

Falls es dennoch zu einer hitzigen Diskussion am Weihnachtstisch kommt, können Sie die Situation entschärfen, indem Sie zur Schneeballschlacht in den Garten einladen. Das wird die Gemüter abkühlen und alle zum Lachen bringen. Schließlich ist es schwer, sich während einer Schneeballschlacht wirklich ernst zu nehmen.

Eine gute Strategie ist, die eigenen Erwartungen zurückzuschrauben und sich selbst als auch den anderen Familienmitgliedern hin und wieder eine kleine Auszeit zu gönnen. Schließlich muss man – vor allem, wenn man es das gesamte Jahr nicht macht – auch an Weihnachten nicht alles zusammen unternehmen. Es kann schon ausreichend sein, für ein paar Minuten in einem Nebenzimmer „durchzuatmen“ oder einen kleinen Spaziergang zu machen.

Heiteres Geschenke-Raten

Wenn Sie Geschenke für Ihre Lieben einpacken, ist es ein Spaß, die Etiketten sorgfältig zu vertauschen. Sehen Sie an Heiligabend zu, wie Familie und Freunde versuchen, die Geschenke den richtigen Empfängern zuzuordnen. Was ein Spaß und eine großartige Möglichkeit, jede Weihnachtsfeier aufzulockern!

Gesprächsthemen für das Weihnachtsfest

Gesprächsthemen wie Politik, Religion und persönliche Überzeugungen jeglicher Art sind ganz schlecht für die Weihnachtstafel geeignet. Auch wenn man generell die Meinungen anderer respektieren sollte, ist es besonders während der Weihnachtszeit empfehlenswert, kontroverse Themen zu vermeiden, um Konflikte zu verhindern. Laute und aggressive Gespräche tragen nicht zu einer entspannenden Atmosphäre bei.

Stattdessen können Sie über sichere Themen wie das Wetter oder die Tatsache sprechen, dass Sie sich dieses Jahr tatsächlich an die Geschenkliste gehalten und wenig gekauft haben.

Widerstehen Sie dem TV-Programm

Auch wenn jährlich zahlreiche neue Filme und Serien im TV und von Streaming-Diensten angeboten werden – widerstehen Sie der Versuchung, es sich vom Fernseher bequem zu machen.

Holen Sie stattdessen lieber Gesellschaftsspiele aus dem Regal. Selbst gerade verschenkte Videospiele und -konsolen können die klassischen Brettspiele nicht ersetzen.

Gute Tischmanieren punkten immer!

Gute Tischmanieren sind ein zentraler Bestandteil guten Benehmens. Das gilt insbesondere für die Weihnachtsfeiertage. In meinem Buch „Aufgedeckt! Zeitgemäße Tisch-Etikette von Festbankett bis Würstelstand“ finden Sie zahlreiche Tipps, wie Sie auch während der Weihnachtszeit stilvoll tafeln können.

Mit diesen Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihre Weihnachtsfeiertage nicht nur besinnlich, sondern auch benehmtastisch und vor allem fröhlich werden.

Ich wünsche Ihnen von Herzen frohes Feiern!

Inhaltsverzeichnis
Business Etikette

Vom guten ersten Eindruck

Der erste Eindruck ist entscheidend, wenn wir das erste Mal auf jemanden oder etwas treffen. Doch bevor wir uns die wichtigsten Faktoren ansehen, stellen wir uns die Frage: Was versteht man unter dem Begriff Erster Eindruck?

mehr lesen

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter der guten Tipps

Nützliche Empfehlungen für Ihren souveränen Auftritt

Erhalten Sie jeweils am zweiten Mittwoch im Monat meine Tipps und Tricks für Ihr richtig stilvolles Auftreten im Berufs- und Privatleben. 

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter der guten Tipps

Nützliche Empfehlungen für Ihren souveränen Auftritt

Erhalten Sie jeweils am zweiten Mittwoch im Monat meine Tipps und Tricks für Ihr richtig stilvolles Auftreten im Berufs- und Privatleben.